Cera und Dagobert toben im Schnee

Zu gerne würde ich alle Pferde im Schnee toben lassen. Aber: Der Untergrund ist immer noch hubbelig gefroren, und die Fellnasen waren schon zwei Wochen nicht mehr zusammen draußen. Sie würden wie wild herumtollen. Da ist die Verletzungsgefahr für alle groß. Der Schnee ist auch extrem pappig und bildet unter den Hufen unter Umständen Klumpen.

Und für eine Stunde Spaß im Schnee ein kaputtes Bein zu riskieren… Das ist es mir nicht wert. Aber ich habe die Bagage einzeln oder zu zweit auf den Reitplatz geschickt. Das war wenigstens das halbe Vergnügen.

Rasga ist leider so hoch rossig, dass ich sie gleich wieder eingesammelt habe. Sie stand am Zaun von Donovan und Anton, hielt ihnen ihr Hinterteil hin, von vorn kam Dagobert und legte seinen Kopf über ihren Hals. Sie wollte sich überhaupt nicht von dort fortbewegen, toben schon gar nicht. Sie durfte dafür für eine Stunde alleine in die Halle zum Wälzen. Das hat sie dann auch ausgiebig getan.

Gefilmt habe ich dann nur noch Cera und Dagobert (Eigeninteresse! 🙂

Ein Klick bringt euch zum Video