Ein paar ernste Worte zu meinen Hunden

Noch sind sie ja gar nicht da, aber spätestens ab dem kommenden Wochenende werden sie bei mir herumwuseln. Es sind Querbeetmischungen, wo ich nicht sagen kann, welche Rasse sich mit welcher Rasse gepaart hat. Auf sicher waren mal Schäferhunde dabei.

Die Tiere werden also entsprechend groß werden – hoffentlich eine Schulterhöhe von mehr als 60 Zentimeter erreichen. Das bezeichnet man dann schon als Großhund. Aus diesem Grund muss ich gerade zu Beginn unglaublich viel Energie in die Erziehung stecken. Wer möchte sich schon gerne von zwei ausgewachsenen Schäferhundmixen anspringen lassen??? Ich werde ganz sicher in der allerersten Woche keinen Unterricht geben können, weil ich die beiden nicht so lange alleine lassen möchte. Je nachdem, wie sie sich eingewöhnen, geht der Unterricht in der zweiten Woche wieder los, möglicherweise auch erst Anfang Februar. Bitte habt dafür Verständnis.

Darum habe ich an alle von euch eine Bitte: Wenn ihr dann wieder zum Reiten kommt und die Hunde sind da – bitte ignoriert sie total. Sie bekommen in einer Wohnzimmerecke ihr Plätzchen. Nicht anlocken, nicht kuscheln und streicheln. Die Hunde müssen Luft sein! Das gilt nur für die ersten Wochen, bis sie ihren Platz in ihrem Rudel gefunden haben. Ganz besonders wichtig: Ich möchte nicht, dass die Hunde gefüttert werden!!!

Wer für die beiden unbedingt etwas mitbringen möchte: Begehrt und gestattet sind Schweineöhrchen (getrocknet und irgendwie wohl auch geräuchert) und Frolic (das bekommen sie als kleine Belohnung). Davon werde ich Anfangs sehr viel verbrauchen. Denn, ihr ahnt es schon: Die Hundeerziehung soll hundegerecht und gewaltfrei sein. Da die Halbstarken schon 5 Monate alt sind – also im besten Rocker-Alter – brauche ich diese enorme Konsequenz. Wer sich nicht daran halten kann, muss mit dem Reiten so lange warten, bis die Hunde erwachsen sind.Wenn sie sich erst einmal eingelebt und integriert haben, kann jeder, der mag mit ihnen auf dem Grundstück herumtollen.

Ach ja, einen Namen habe ich für die zwei Racker auch schon: Sie sollen Apollo und Zeus heißen! Wer sich noch an alte Krimiserien erinnert: Das waren die beiden Dobermänner aus der Krimiserie "Magnum" in den 80-er Jahren… Das mit den Namen muss ich erst einmal vorläufig betrachten. Denn vielleicht sind die beiden sooooo schüchtern, dass keiner der beiden Namen passend ist!