Ein paar Videoschnipsel mit Rasga – mit Grüßen an Judith

Seit ein paar Tagen arbeite ich Rasga wieder am Boden im Hinterhergehen. Das tut der Stute zurzeit gut und sie ist mit Feuereifer bei der Sache. Die letzten beiden Einheiten waren ganz besonders gelungen. Leider hatte ich niemanden, der mich filmen konnte. Das hätte ich zu gern auf Video gehabt.

Heute hat es zwar mit dem Filmen geklappt, Wetter war auch perfekt, aber Rasga hat beschlossen, rossig zu sein. Macht nichts. Ein paar Seqenzen sind doch ganz gut geworden.

Das Schulterherein habe ich erst vor wenigen Tagen mit ins Programm aufgenommen. War eher kaum möglich, da Rasga nicht am Hufschlag bleiben konnte und ziemlich nervös auf das Stöckchen reagierte. Das ist aber Vergangenheit. Ich stelle hier zwei Videos rein: Einmal Schulterherein im Schritt, einmal sogar im Trab. Viel Spaß beim Ansehen!

Schulterherein im Schritt

 

Schulterherein im Trab

Und dann kann ich euch noch zwei Galoppsequenzen anbieten, die sehr ordentlich geworden sind.

Was Rasga am allerwenigsten kann, ist der Galopp. Ich bin froh, wenn es überhaupt ein Dreitakt ist. Sie hat auch darin große Fortschritte gemacht – auch beim Reiten. Die Galopphilfe hat sie gelernt und springt fast immer ruhig und gesittet an. Aber es fühlt sich immer noch gruselig an.

Deshalb übe ich jetzt auch den Galopp am Boden. Dort kann ich noch mehr Einfluss nehmen. Noch vor einigen Wochen, war an ein williges und ruhiges Angaloppieren gar nicht zu denken. Auch nicht daran, die Außenleine um ihre Hinterbeine herumzuführen. Das Ergebnis von heute kann sich wirklich sehen lassen!

Rasga im Galopp, linke Hand

Sie ist sogar in guter Hals- und Kopfhaltung dabei. Vorbei die Zeiten, als sie noch über ihre Füße stolperte… Anders herum geht es natürlich auch:

Rasga im Galopp, rechte Hand

Dass ich nicht immer so elegant mitlaufe (nein, eine Elfe bin ich leider nicht!) liegt hier aber auch an meinem verknacksten Fuß!