Ein Sommertag

Was für ein Wetter! 26 Grad und kaum Wind – der kam erst am Nachmittag auf. Die Pferde waren total schlapp und standen alle IN den Boxen im Schatten. Sie haben noch immer eine Menge Winterpelz.

Mit dem guten Wetter kamen auch gleich die Insekten. Donovan hat sich zum ersten Mal wieder an der Wand gescheuert. Ich musste ihn massiv wegtreiben, damit er aufhört. Den Winter über ist endlich sein Schweif wieder nachgewachsen, die Schweifrübe in voller Haarpracht – und er will es in ein paar Minuten zerstören. Das geht natürlich nicht.

Nun endlich habe ich auch das “Antischeuermittel” da, was die Hottis übers Futter bekommen, damit der Juckreiz weggeht. Ich hoffe sehr, dass es hilft.

Auch ich habe unter der plötzlichen Wärme gelitten: Ich hatte Kopfschmerzen, und die Arbeit fiel schwer. Es war auch ziemlich drückend. Hätte mich nicht gewundert, wenn es gewittert hätte…