Ein Update zu den Hunden

Heute ist Donnerstag, der 4. Tag im neuen Heim von Apollo und Zeus. So ganz allmählich kehrt bei mir wieder Frieden und ein wohligeres Gefühl ein. Die beiden Hunde sind wirklich unendlich brav und lernen fix.

Aber ich habe es auch leicht: Sabrina macht den Stall, und ich habe die Halle für die Jungs zum Toben. Leider hat Apollo immer noch Durchfall und macht nachts einmal in seine Box. Da ich nicht weiß, wann er muss, kann ich ihm das auch nicht ersparen. Meinen letzten Gang mache ich mit den beiden gegen 11.30. Wenn es nicht regnet zu mir auf den Rasen, wenn das Wetter "doof" ist, dann noch einmal in die Halle.

Gegen den Durchfall habe ich den beiden gestern Schonkost gekocht: Reis mit Huhn und für Apollo zusätzlich Heilerde. Das mögen beide unendlich gerne. Heute gibt es das noch einmal und morgen vielleicht auch – bis Apollos Verdauung wieder normal ist.

Wie sich in den letzten zwei Tagen herausgestellt hat, ist Zeus – der größere – zwar vorsichtiger als Apollo, aber zweifellos intelligenter. Er lernt unglaublich schnell, und Apollo hat die Möglichkeit, von ihm zu abzugucken.

Musste ich Zeus die ersten beiden Tage noch IN die Halle tragen und IN die Wohnung, läuft er inzwischen alleine neben mir her. Was für eine Erleichterung!

Gestern Abend hatte ich Besuch von Gabi Fox. Sie ist eine meiner Reitschülerinnen und praktischer Weise sehr erfahren im Hundetraining. Sie besitzt selbst zwei Rettungshunde, die sie auch selbst ausgebildet hat, arbeitet regelmäßig mit anderen Hunden auf dem Hundeplatz. Das kommt mir im Moment natürlich gut gelegen! Sie war überrascht, wie gut die Hunde schon auf mich hören und wie entspannt sie sich in der Wohnung zeigen.

In der Halle hat sie mit uns ein paar Übungen gemacht: Sie hat die Hunde versucht, zu sich zu locken, während ich sie rufen sollte. Klappte ausgesprochen gut. Sie ließen sich von ihr auch nicht irritieren, wenn sie sich ihnen in den Weg gestellt hat oder bedrohlich nahe auf sie zugegangen ist. Dann haben wir "Futter wegnehmen" probiert. Auch kein Problem. Allerdings wollte Apollo den Kauknochen von Gabi dann auch nicht zurücknehmen. "Von Fremden nehme ich nichts!" schien er zu sagen. Wenn das so bliebe, wäre natürlich toll.

Das "Sitz"-Kommando konnten die zwei ja schon am Dienstag. Gestern habe ich "Platz" dazu genommen. Wie immer war Zeus der flinkere im Lernen. Aber was soll ich sagen: Heute machen das schon beide auf Kommando. Noch muss ich mich dabei ein bisschen bücken und mit der Hand auf den Boden zeigen. Später möchte ich nur noch ein Handzeichen geben.

Na ja, das wird noch ein Weilchen dauern..

Ich brauche schnell eine kleine Anzahl an Kommandos, um mit den beiden in der Halle auch geistig arbeiten zu können. Natürlich sind die Kommandos noch nicht gefestigt – aber sie funktionieren. Manchmal muss ich ein paar Sekunden länger warten.

Damit es nicht langweilig wird, kam heute nach dem "Platz" wieder das "Sitz" dazu. Also "Sitz", "Platz", "Sitz". Selbst das haben sie zwei Mal gemacht. Was will ich mehr. Morgen werde ich die beiden Kommandos noch einmal filmen.

Die beiden lassen sich auch von Besuch nicht irritieren. Sie gehen nicht hin, versuchen nicht, den Fremden zu begrüßen. Auch eine sehr angenehme Eigenschaft, die unbedingt erhalten werden muss – jedenfalls für den Anfang. Das Toben in der Halle tut ihnen gut. Zeus lahmt ein bisschen. Vermutlich ein Überbleibsel von der langen Fahrt oder vom Rausheben aus seiner Transportkiste.

Morgen kommt meine Tierheilpraktikerin wieder. Die wird die Hunde checken und hat vielleicht noch ein Mittelchen oder eine Bachblüte, die ich geben kann. Ein Besuch beim Tierarzt schließt sich zurzeit noch aus. Denn die Hunde jetzt wieder ins Auto und an einen fremden Ort zu fahren, geht gar nicht. Falls nötig (wenn der Durchfall nicht verschwindet), muss ich sehen, einen Arzt zu mir zu bekommen. Aber vielleicht hilft ja schon Reis mit Hühnchen?