Es wird mal wieder Zeit für ein Update

Liebe Leser dieses Blogs. Die Mails häufen sich, dass sich gar nichts Neues mehr auf meinen Seiten tut. Stimmt! Ich war in den letzten drei Wochen etwas schreibfaul. Liegt nicht zuletzt daran, dass ich keine neuen Fotos habe, die ich zeigen könnte. Pferde bei Sturm und Regen zu filmen, ist ja nicht wirklich spektakulär.

Was ist in der Zwischenzeit hier passiert? Nicht viel. Ich arbeite so vor mich hin und plane den Herbst. Wetterbedingt sind die Arbeiten im Außenbereich liegen geblieben. Der August war verregnet wie nie. Riesenpfützen zieren Paddock, Reitplatz und Weiden. Ich hätte längst die Hecken schneiden müssen und die Weiden mulchen. Hoffen wir, dass der weitere Herbst etwas freundlicher wird!

Ich werde nächste Woche – wenn entsprechend abgetrocknet – meinen Reitplatz überarbeiten lassen. Er muss neu planiert werden und braucht neuen Boden. Dazu muss der alte Holzzaun weg, der ja eh nur noch fragmentarisch vorhanden ist. Die meisten Pfähle sind durchgerottet – und dass, obwohl er mindestens 10 Jahre halten sollte. Na ja… Der Holzzaun sah todschick aus als er neu war. Ist aber nicht wirklich zu empfehlen.

Wenn der weg ist, kann Herr Wöhrle (das ist mein Reitplatz-Experte) alle Kanten ent-unkrauten und den Hufschlag wieder einebnen. Durch das extreme Wetter dieses Jahr konnten wir draußen nicht so viel arbeiten wie sonst. Ich bin bei der großen Hitze lieber in der gesprengten Halle im Schatten geritten! Und deshalb wächst auf dem Reitplatz nun großflächig Unkraut. Der Reitplatz ist über 1000 qm groß, und die von Hand zu jäten – das wäre zu heftig.

Außerdem soll die Halle einen neuen Vorbau bekommen, eine Art Remise, damit ich meine ganzen Geräte trocken unterstellen kann. Auch das ist ein etwas größeres Projekt, das ich gerne zum Flohmarkt Anfang November fertig hätte. Mal sehen, ob das klappt.

News von den Pferden stelle ich separat nach Pferdenamen ein…