Flohmarkt 2012 – Die Vorbereitungen gehen in die “heiße” Phase

Der Flohmarkt beschäftigt mich schon seit gut acht Wochen: Da habe ich die ersten Anzeigen im Internet aufgegeben, in Pferdeforen, bei Facebook und bei eBay-Kleinanzeigen. In den letzten beiden Wochen erschienen kleine Beiträge in den “Käseblättern” unserer Umgebung, damit auch genug Besucher kommen.

Gestern dann der erste große Einkauf: Grillwürstchen (von Hareico in Elmshorn), Zutaten für den Quark, große Backkartoffeln. Ich war den halben Tag unterwegs. Wie schön, dass mich am Nachmittag Anja und Lena abpassten. So konnten wir den Stall gemeinsam misten, denn ich war schon gleich nach dem Rauslassen der Pferde losgefahren.

Die zweite Hilfe bekam ich von Kerstin und Gaby. Während ich meine Katzen und Hunde fütterte, räumten sie mal flugs das Auto leer.

Jetzt fehlen nur noch die Zutaten für den Kuchen und die Waffeln. Wie immer angerührt mit 200 Eiern… Diese Einkäufe werde ich morgen früh tätigen, dann bleibt noch genug Zeit, die Küche sauber zu machen.

Heute haben Anja, Lena, Sabrina, Gabi und Julia schon mal den Vorplatz der Halle sauber gemacht, Tische gerückt und die Halle leer geräumt. Schon morgen werden wir unsere Stände vorbereiten. Einen Tag eher, als sonst. Und das mit gutem Grund: Ich habe dieses Jahr so viele Anmeldungen wie noch nie. Ich bin mit 45 Ständen so gut wie ausgebucht.

Und dann haben Sabrina und Julia noch die Hinweisschilder auf den Flohmarkt gebastelt. Schließlich sollen ja alle Aussteller und Besucher meinen Hof auch finden.

20121031195142(1) 20121031195203(1)
20121031195226(1) 20121031195226(2)
20121031202345(4) 20121031204336(1)
20121031204336(2) Julia
20121031202345(3) 20121031202345(2)
20121031202345(1) Meinen Hunden war die ganze Aktion anfangs ein bisschen suspekt. Besonders Apollo natürlich. So flüchteten beide zu mir aufs Sofa und ließen sich durchknuddeln. Zeus trollte sich dann irgendwann, weil ihm zu wenig Platz auf dem Sofa war. Er guckte dafür Sabrina über die Schulter.