Hoher Schnee – die große Weide ist geöffnet

Es hat ja schon wieder geschneit, aber nicht so viel wie vor ein paar Tagen. Für heute habe ich zum ersten Mal die große Weide geöffnet. Das hatte ich mich bisher nicht getraut, weil ich Sorge hatte, dass Donovan und Anton auf ihrer Seite der Weide verrückt spielen würden und versuchen könnten, den Zaun zu überwinden.

Heute habe ich die zwei in die Halle gesperrt, ehe die anderen raus durften. Sie haben sich wahnsinnig gefreut, und es war natürlich Cera, die als erste erkannt hat, dass das große Weidetor offen war – und dann ging für alle die Post ab!

cera1 

cera2

Ein Klick auf das Foto bringt euch zu einem Video unserer “Saubande”

Der Schnee war so tief, dass die Jungs und Mädels echt Mühe hatten und richtige Sätze durch den Schnee machten. Unterdessen schmollten Donovan und Anton in der Halle. Sollte ich es nicht doch wagen, die zwei dazuzustellen?

Ich entschied mich dann doch, die zwei zu integrieren!

allepferdeimschnee1

Auch hierzu gibt es ein Video. Ihr wisst schon: Ein Klick auf das Foto…

Anders als erwartet, hat die Bande weniger heftig getobt, als erwartet. Was aber das Schönste war: Es gab keinen Ärger! Sie haben sich alle “beschnuppert” – und sich gefreut. Oben rechts auf dem Foto sieht man es schon: Anton und Rasga sind ein Paar. Anton hat sich sofort an Rasga geklebt und sie nicht mehr aus den Nüstern gelassen.

Hartnäckigkeit zahlt sich aus! Rasga findet Anton inzwischen auch ganz “süß”. Und die zwei passen doch auch supergut zusammen…

Nach zwei Stunden habe ich die Rasselbande wieder eingesammelt. Was mich am meisten gefreut hat: Sie kamen alle auf Zuruf, und ich konnte Donovan als ersten von der Herde weg in seinen Stall bringen. Er ist brav mitgekommen.