Horsemanship mit Donovan – und Manuel Bergunde

Donovan macht weiter grandiose Fortschritte. Ich will euch daran teilhaben lassen. Seit sieben Wochen kommt einmal pro Woche Manuel Bergunde, um mit meinem Wildfang zu arbeiten. Und es wird nicht mehr lange dauern, da wird er den Spitznamen Wildfang nicht mehr verdienen.

Seine Veränderung geht langsam, aber beständig voran. Gestern habe ich ihm den Schweif gewaschen! Das erste Mal in den drei Jahren, seit er hier ist. Er mochte es nicht besonders, aber er hat es geduldet. Das Putzen genießt er inzwischen – auch wenn es länger dauert, und beim Einsprühen mit Fliegenspray steht er artiger als Cera.

Weil die Arbeit mit ihm auf dem Paddock letzte Woche so gut geklappt hat, habe ich heute Julia gebeten, das ganze zu filmen. Ich habe aus dem 55-Minuten-Video ca. 30 Minuten zusammengeschnitten.

Donovan war heute nicht ganz so konzentriert bei der Sache, wie letzte Woche. Das lag aber nur an den vielen Bremsen, die heute besonders garstig und bissig waren. Trotzdem hat es Spaß gemacht, Manuel und Donovan zuzusehen. Ganz am Ende hat Manuel schon ein Bein auf Donovans Rücken. Es wird also nicht mehr lange dauern, ehe er endlich geritten werden kann.

Guckt das Video und genießt die Ruhe, die Manuel bei der Arbeit ausstrahlt, die sich auf Donovan überträgt. Das Video ist ziemlich lang. Also nicht verzagen, wenn es nur in Etappen lädt.

Horsemanship mit Donovan – und Manuel Bergunde