Kleines Missgeschick am Rande

Seit ein paar Tagen arbeite ich Rasga wieder in den Leinen – und es ist unglaublich, was sie für Fortschritte gemacht hat. Leider ist nie jemand parat, das zu filmen. Aber heute war der Tag: Sabrina und Julia standen bereit – das Wetter war auch genial…

Während ich heute diese Arbeitsfreude mit Rasga auf Video bannen wollte, war ich wohl zu übereifrig und habe zu wenig auf den Boden geachtet. Jedenfalls bin ich in eine Vertiefung am Rand getreten (wollte besonders gut in die Ecke hinein) und dabei ganz böse umgeknickt. Nicht nur das: Beim Versuch, mich noch zu berappeln, bin ich aber doch fast der Länge nach hingeschlagen – mit dem Stöckchen um mich wedelnd und irgendwie noch die Leinen in der Hand.

Und was macht Rasga? Die Brave versucht irritert, mir zu entkommen. Sie hätte sich ja auch erschrecken und nach mir treten können…

Ein Stolperer mit Folgen

Braves Pferd!
Während ich diese Zeilen schreibe, kühlt ein matschiger Quarkumschlag mein Fußgelenk, das leider doch um das Doppelte so dick ist als es sein sollte… Mal sehen, was der Fuß morgen sagt…