Lustiger Asterix

Als ich heute mit dem Stall fertig war, bin ich einmal zu den Pferden auf die Weide gegangen. Ich wollte mal den Boden prüfen und sehen, wieviel Gras auf dem abgesperrten Stück noch steht. Gestern ist im Nachbarstall ein neues Pferd eingezogen – das hat unsere Pferdebande tüchtig aufgeregt. Alles sieben sind wie die Teufel von der Weide wild bockend in den großen Paddock galoppiert und wieder zurück. Das hat entsprechende Spuren im Gras hinterlassen. Gott sei Dank war es nicht allzu nass!

Na ja, heute wollte ich das halt kontrollieren. Ich hatte für alle ein Leckerli mit. Ich füttere Leckerlis eigentlich so gut wie nie. Aber heute wollte ich mich bei allen einschmeicheln, sagen, dass ich auch ohne Absicht auf die Weide komme, um allen mal Hallo zu sagen – und nicht nur, um sie reinzuholen.

Asterix war der letzte in meiner Runde – weil er abseits stand. Mit dem einen Leckerli klebte er mir total an den Hacken. Er folgte mir alleine auf den Paddock. Ich ließ ihn auf unser Reifenpodest steigen, schickte ihn etwas seitwärts und mit Fingerzeig in einer Volte vor mir her. Er war richtig eifrig, etwas zu zeigen. Und das, obwohl die anderen Pferde auf der Wiese grasten!

Lustiger kleiner Kerl. Er hat den Ausflug bis zum Tor dann auch gleich genutzt, um Wasser zu saufen.

Asti
MZ6R7507

Sagt selbst, ist das nicht ein Bild von einem Haffi? Lena und Anja können stolz auf ihren “Möppi”, wie bei ihnen gerufen wird, sein!