Mein neues Keyboard

Einige von euch wissen es ja bereits: Seit ca. 3 Wochen bin ich stolze Besitzerin eines Yamaha Tyros 3 Keyboards, das schier unbegrenzte Möglichkeiten bietet – wenn man denn spielen kann…

Yamaha_Tyros-31

Ich habe ja mal als junges Ding von 15 Jahren ein halbes Jahr Klavierunterricht gehabt – nun ja, ist schon ein paar Jährchen her. Nun will ich das Spielen wieder aufnehmen und übe fast jeden Abend eine Stunde. Einige Akkorde sind mir vom Gitarre-Spielen noch geläufig, und ich besitze noch rudimentäre Kenntnisse von Noten.

Ist schon alles ein bisschen mühseliger geworden, mir Stücke zu erarbeiten. Ich habe mir Noten besorgt – vor allem klassische Stücke, bzw. Stücke, die mir gefallen und wo mich die Noten "ansprechen".

Um mir sicher zu sein, dass es auch das Stück ist, was ich lernen will, gucke ich einige der Lieder bei Youtube nach und höre mir an, wie es klingt, wenn es professionell gespielt wird, auch um das Tempo der Stücke abzufragen.

Wie frustrierend ist es doch, wenn man dabei auf 4-jährige stößt, die eben jenes Lied locker-flockig daher spielen. Seufz… Ich gebe euch da mal ein paar Kostproben…

"The Entertainer", gespielt von dem erst 4-jährigen Richard Klick

Ein 4-jähriges Mädchen spielt wie selbstverständlich Bach Klick

Bei der Recherche bin ich auch auf den erst 7-jährigen Shuan Hern Lee gestoßen. Er spielt den "Hummelflug" in einem affenartigen Tempo (er trat beim australischen "Supertalent" auf) Klick

Tja, manche Kinder werden einfach mit Talent geboren…