Nachruf auf meine Hazel

cd9edd1a-aac5-428d-974b-4e92f6395c50Meine Stute Hazel – Jahrgang 1980 ! – musste am Sonntag, den 1. März 2015 im stolzen Alter von 35 Jahren eingeschläfert werden. Sie hatte sich in der Box hingelegt und konnte nicht mehr aufstehen. Sie war einfach alt und müde, und der Tierarzt entschied, dass sie gehen wollte.

Ich bin froh, dass es so friedlich geschah, dass sie sich nicht quälen musste, nicht an einer schweren Krankheit starb. Noch wenige Tage zuvor war sie über die Wiese getollt und hat sich über ihr eingeweichtes Futter gefreut, denn verfressen war sie bis zuletzt – obwohl sie kaum noch einen Zahn im Maul hatte.

Ich habe ein paar Tage überlegt, ob ich etwas über sie schreiben möchte, denn die Leser dieses Blogs und auch meine Reitschüler haben sie ja nie kennen gelernt, wissen von ihr nur durch meine Erzählungen. Ich denke, sie hat diesen Nachruf mehr als verdient, denn Hazel war mein erstes "richtiges" Pferd.

Aufgrund einer schweren Arthrose-Diagnose habe ich sie 2001 auf einen Gnadenhof in unserem Dorf gegeben. Das ist jetzt fast 15 Jahre her!!! Dann zog die Stallbesitzerin mit den Pferden nach Wakendorf um. Hazel teilte sich mit vier bis sechs anderen Rentnern acht Hektar Weideland, wurde stets fürsorglich betreut und brauchte in all den Jahren nur ein einziges Mal den Tierarzt!

Ich kaufte Hazel vierjährig, noch roh, vom Gestüt Panker in Lütjenburg bei Plön. Das war 1984. Sie war ein Trakehner alten Schlages, klein (1,60 m) aber oho. Abstammung: Schwalbenflug / Herzlieblichen. Unter ihren Ahnen tummeln sich so berühmte Namen wie Komet, Totilas und Schwalbe…

c7baa9cd-3ee5-4069-bcd0-958c9d9dc36cHazel ist eines der Pferde, denen ich bisher am meisten Abbitte getan habe. Was war ich damals naiv und unerfahren! Ich habe so viele Fehler gemacht, sie hat mir alle verziehen…

Mit Hilfe meiner damaligen Reitbeteiligung (einem Ex-Mitglied der Hamburger Polizeireitstaffel) habe ich sie angeritten und – als der sich ein anderes Pferd suchte – alleine ausgebildet.

Von ihr habe ich alle Grundbegriffe des Dressurreitens gelernt, und das offenbar gar nicht so schlecht. Mein erster Reitlehrer meinte zwar, Hazel würde niemals korrekte fliegende Wechsel lernen, und auch für das Springen sei sie wohl nicht geeignet, aber…

Drei Jahre später wäre ich gerne zurückgegangen, um ihm meine Hazel noch einmal zu präsentieren: Sie konnte alle Seitengänge, Fliegende Wechsel (sogar 15 Wechsel à Tempi) und Piaffe. Ihre Stärke aber war der starke Trab! Von wegen, sie kann die Wechsel nicht lernen…

Hazel liebte flotte, ausgedehnte Ausritte. Ich bin mit ihr Jagden geritten und habe sie ein paar Mal auf Hausturnieren vorgestellt. Aber schon damals war mir klar, dass ich kein Turnierreiter werden wollte, weil mich der harte Wettkampf nicht gereizt hat.

977b54f9-4aab-485d-89aa-d9be239eef42Hazel war eine Seele von Pferd, gut Freund mit allen anderen Pferden und allen Tieren, die auf meinen Hof gelebt haben. Ein ganzes Jahr wohnte sogar mein Kaninchen Cäsar mit in ihrer Box! Und jedes neue Einstellerpferd wurde von Hazel mit Weide und Paddock vertraut gemacht, ehe es in die gesamte Herde durfte.

Hazel war überhaupt der Grund, weshalb ich einen eigenen Hof gesucht habe.

Leider gibt es von Hazel nur ein einziges, verblichenes Betamax-Video und so gut wie keine digitalen Fotos. In den 90er Jahren war es noch unüblich zu filmen, und eine eigene Videokamera besaß sowieso niemand.

Wenn ich heute so diese Uralt-Bilder sehe, dann hat sie doch verdammt viel Ähnlichkeit mit Cera: Beide sind von “barocker Statur”, total verfressen, dösen gerne in der Sonne und lieben es gekuschelt zu werden…

Schade, dass ihr Hazel nicht während ihrer aktiven Zeit kennen gelernt habt. Ihr hättet euch alle in sie verliebt.

8a7c0b1e-953a-4c79-be8b-8c5b12a8837e