Sonntägliche Frühlingsgefühle

Kalendarisch und metereologisch hat der Frühling bei uns ja längst Einzug gehalten. Aber in echt, draußen vor der Tür, bleiben durchaus noch Wünsche offen. Nach einem fantastischen Donnerstag mit 16 Grad und strahlender Sonne, sackten die Temperaturen am Freitag – nach der partiellen Sonnenfinsternis – auf magere 3 Grad ab. Es war ungemütlich kalt, und für die Nacht war wieder Regen angesagt. Samstag war es kein Stück besser: starker Nieselregen, knapp 5 Grad und zusätzlich ein eisiger Wind, der am Nachmittag schon Sturmcharakter aufwies.

Heute strahlte wieder den ganzen Tag die Sonne. Die Pferde haben das so genossen und auf dem Paddock das Vitamin D getankt. Julia, Sabrina und Angela waren da, um den Stall zu misten. Und weil Angela ihre Kamera dabei hatte, kann ich euch wunderschöne Bilder unserer Rasselbande zeigen. Ich will gar nicht so viel erzählen, seht einfach selbst:

Pferde1

Ein Blick auf unsere "hungrige Meute". Cera, Dango und Cornette knabbern am Heu, das ich ihnen morgens in ihre Holzkisten gelegt habe.

Wie man sieht, ist der Paddock schon gut wieder abgetrocknet – trotz der gestrigen Regenschauer.

cera1 Cera2
Cera – wie immer am Fressen! Hübscher Kopf! – Oder?
Cera4 Cera3
Dango-cornette Dango-cornette1
Dango-cornette2

Cornette und Dango. Eigentlich stehen sie nicht sehr oft zusammen. Cornette ist ein Einzelgänger, und Dango irgendwie auch.

Unten seht ihr, wie Dango seine Heubox gegen Cornette verteidigt. Ist aber alles nur Show. Cornette quietscht einmal, und sucht sich dann ihre eigene Heuquelle.

Dango-cornette3 Dango-cornette4

Und das sind Rasga und Madrigal – die beiden Unzertrennlichen. Sie gehören zusammen wie Pat und Patterchon. Keiner tut ohne den anderen einen Schritt. Sie liegen und dösen sogar zusammen in der Sonne!

Madrigal-rasga9

Madrigal-rasga4
Madrigal-rasga1 Madrigal-rasga5
Cornette5

Die Sonne macht müde, da muss auch Cornette ein Nickerchen halten.

Rasga

Kaum zu erkennen, aber das ist noch einmal Rasga.

Cornette2 Cornette7
Pferde

Sehnsüchtig stehen Rasga und Madrigal am Tor zur großen Weide. Bestimmt haben sie sich gewünscht, dass es von Zauberhand aufgeht und sie im saftigen Grün stehen.

Da werden sie wohl noch ein paar Wochen warten müssen!

Rasga1

Rasga2 Madrigal2
Dango1 Dango4
Dango3

Weil Dango Angelas Lieblingspferd (und Reitbeteiligung) ist, gibt es von ihm auch die meisten Fotos. Er ist mit seinen 18 Jahren immer noch ein fescher Kerl!

Dango8

Dango2 Dango5
Apollo-zeus3 Apollo-zeus1
Apollo-zeus2

 

Nur allzugern springt Apollo auf den Heuballen.
Von da oben hat er einen prima Überblick!

Natürlich haben auch meine Hunde das Bilderbuchwetter in vollen Zügen genossen. Auch sie haben sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen, sind zwischendurch immer mal wieder herumgetobt.

Apollo5

Apollo6

Apollo – was für ein süßer Fratz. Hier auf seiner Matte im Wohnzimmer, während wir Tee getrunken haben.

Apollo3

Zeus kann das genauso gut – sogar mit Fledermausohren (unten)!

Zeus3

zeus5
zeus1 zeus4
Purzel purzel2
Und dann ist da noch Purzel – mein Katzenschnupfen-verotzter Kater, der vor über sechs Jahren zu mir kam. Er liegt immer auf irgendwelchen Stühlen herum und schläft – oder jagt draußen Mäuse. Er ist nun auch schon betagter, ohne dass ich sein genaues Alter kenne. Meine Katze Jenny hat sich heute Nachmittag nicht blicken lassen, sonst hätten wir sie auch aufs Foto gebannt. purzel3

Liebe Angela, vielen Dank für die tollen Fotos. Danke natürlich auch an Julia und Sabrina fürs Stallmachen und Pferde-Betüteln!