Überstanden!

Boah, ich hatte schon wieder so einen fiesen Zahnarzttermin mit Vollnarkose und so einigen Arbeiten…

Eigentlich sollten nur zwei Implantate rauskommen (1 uraltes und 1 der neuen, die nicht eingewachsen waren), ein Backenzahn, der schon mehr als marode war. Oben bei zwei Zähnen die Kronen runter, beschleifen und wieder für Kronen vorbereiten. Dann sollten von beiden Kiefern Abdrücke für die endgültigen Zähne genommen werden. Dann hätte ich in 6 Wochen mit allem durch sein können. Hätte…

Ich schreibe in der Möglichkeitsform, weil dann wieder alles anders kam, als gedacht. Die obere Kauleiste war soweit gut, beide Implantate stabil eingeheilt. Die beiden abgeschliffenen Backenzähne auf der anderen Seite mussten leider wurzelbehandelt werden…

Aber unten war wieder tabularasa. Der marode Backenzahn hinterließ sein großes Loch. Von den drei neuen Implantaten waren leider zwei nicht angewachsen. Die wurden zusammen mit dem uralten rausgeholt. Und zwei davon hat der Zahnarzt dann wieder eingesetzt (ich hoffe, neue!) – natürlich an anderen, neuen Stellen. Natürlich mit Knochenaufbau, Membrane und allem drum und dran. Das heißt, das mein Unterkiefer wieder eine einzige perforierte Leiste ist. Loch an Loch, säuberlich vernäht.

Von 7.00 bis 14.30 Uhr hat das gedauert – zwei Stunden ausschlafen eingerechnet.

Immerhin konnte der Zahnarzt vom Oberkierfer einen Abdruck nehmen, so dass dort die Produktion der richtigen Zähne in die Gänge kommen kann. Unten muss ich jetzt ja leider wieder drei Monate warten, bis die Implantate (hoffentlich) eingeheilt sind. Ich bin echt angenervt, weil ich ja jetzt wieder eine Woche Schonung brauche, nur breiige Nahrung zu mir nehmen kann und weil mir die Fresse wehtut!

Trotzdem geht es mir besser als beim letzten Mamuttermin. Ich habe kein Nasenbluten, und wenn ich mein Ibuflam 600 eingeworfen habe und ich die Klappe halte, tut mir nichts weh. Es wird auch nur ein ganz klein wenig dick. Und da ich über den Winter drei Kilo zugenommen habe, kann ich jetzt davon zehren. Täte mir ganz gut, die drei Kilo wieder abzuspecken!

Es geht also voran. Mit Glück habe ich dann zu meinem Geburtstag im September endlich ein neues Gebiss!