Und sie tropft immer noch…

…meine Nase. DIESE Erkältung hat mich verdammt gut im Griff. Mein Schädel brummt, die Nase ist immer wieder dicht, meine Stimme ist rau, ich huste – und bin unendlich schlapp. Was wohl die Pferde von mir denken? Dabei beeile ich mich so, wieder fit zu werden – schließlich gehe ich ja am Sonntag auf große Tour, um "Apollo und Zeus" abzuholen…

Gestern haben einige meiner Reitschüler ein weiteres Zeitgeschenk von meinem Geburtstag eingelöst: "Halle in Ordnung bringen" – mit Hufschlag harken und Vorraum saubermachen und allem, was sonst so dazugehört. Und weil ich so schlapp in den Seilen hing, haben sich alle daran gemacht, für mich den Stall gründlich zu misten und die Pferde zu putzen.

Ich habe in der Zeit tatsächlich im Bett gelegen und geschlafen…

Deshalb an dieser Stelle: Vielen, vielen Dank für die großzügige Hilfe – an Sabrina, Susanne, Gabi, Gisela und Pauline! Heute früh habe ich erst gesehen, dass sogar das Podest und der Vorraum der Halle gründlich gefegt war. Ihr seid wirklich eine Wucht – und toll, dass ihr das alles schon so eigenständig wuppen könnt!

Und meine Pferde haben es sichtlich genossen, dass Gabi sie liebevoll geputzt hat. Donovans Fell hatte wieder richtig Glanz, Cera war immer noch leicht feucht, deshalb konnte man es da nicht so gut sehen. Während Gabi die Putzis so gründlich geschrubbt hat, widmete sich Sabrina weiter dem Misthaufen: Bergeweise hatte sich der Mist vor dem eigentlichen Haufen angesammelt, weil es die Tage zuvor wettermäßig einfach zu garstig war, als dass ich ihn hätte hoch schaufeln können. Am Freitag hatte ich einen zaghaften Versuch unternommen, dann aber kräftemäßig doch abbrechen müssen. Der Mist war nun durch den vielen Regen doppelt schwer. Aber nun ist wieder alles "in Reih und Glied"…

Ich hoffe, dass es mir im Laufe der Woche deutlich besser gehen wird. Meinen gesamten Unterricht für diese Woche muss ich leider absagen. Ich kann mir keinen Rückschlag leisten!