Und was machen meine Pferde?

Die Winterpause ist nun auch für sie vorbei. Cera hat schon ein paar Unterrichtsstunden absolviert. Zwischendurch war sie einmal lahm, und ich glaube, dass sie auch jetzt noch nicht ganz fit ist, obwohl man das leichte Schonen in der Vorhand nur erkennt, wenn man weiß, wie sie sonst geht.

Wenn ich sie reite, merke ich nichts. Nun reite ich sie vermutlich etwas forscher, als die Reitschüler, bringe sie von Anfang an mehr auf die Hinterhand?  Cera ist auch sonst munter wie eh und je, und wenn ich sie auf dem Platz laufen lasse, galoppiert sie bockender und quiekender Weise herum.

Na ja, morgen kommt der Tierarzt. Vielleicht kann er etwas erkennen und eine Diagnose stellen. Dann kann ich natürlich auch behandeln.

In den letzten Tagen habe ich auch Dango täglich geritten. Der Außenplatz ist so wunderbar abgetrocknet, da macht es richtig Spaß. Ich belaste ihn nur mäßig, mache viel Gymnastik-Arbeit. Ich muss aufpassen, dass er nicht zu sehr ins Schwitzen kommt. Er hat noch soooo ein dickes Puschelfell und nicht so viel Kondition. Na ja, das bessert sich ja nun täglich.

Ab nächste Woche soll es ja auch mit den Temperaturen deutlich rauf gehen, dann können die Pferde endgültig anfangen, ihr dickes Fell abzuwerfen. Freut euch schon mal aufs Putzen!