Zweite HSH-Stunde für Dagobert

Heute ist Dagobert das zweite Mal mit HSH-Ausrüstung in der Halle. Ich beginne immer mit einigen Halteübungen (die kann er wirklich perfekt), dann geht es zum Spanischen Schritt – wenn man das dazu sagen möchte… Ich tippe sein Bein an und er lüpft es genau 10 cm vom Boden hoch. Ich nehme es und ziehe es weit nach vorne raus und lobe. Er lässt es geschehen, dreht dabei aber Hals und Kopf nach außen so nach dem Motto: Das geht mich nichts an!
Ich mache trotzdem unverdrossen weiter. Fünf mal hintereinander. Dann mache gehe ich wieder hinter ihm her. Und das ist faszinierend: Er weiß noch genau, was ich will, tritt fleißig an und geht brav außen rum. Anders als beim ersten Mal. Ich kann sogar die Hand über ein “aus-der-Ecke-kehrt” wechseln. Selbst ein paar Tritte seitwärts gelingen auf Anhieb. Ich belohne ihn dafür und höre auf.
Weil er es so liebt, darf er sich noch ausgiebig wälzen. Das tut er denn auch. Ich muss aufpassen, dass er nicht genau vor der Bank in der Halle “hinfällt”.